Junge Leser, Lieblingsbücher

Curtis Sittenfeld: Eine Klasse für sich

https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/eine_klasse_fuer_sich-9783746624136_xxl.jpgLee Fiora, vierzehn Jahre alt und der Star ihrer High School, träumt davon, an ein ehrwürdiges Internat zu gehen, Richtung New York oder Boston – Spaziergänge durch goldenes Herbstlaub, efeuumwachsene Backsteinmauern, süße, höfliche Jungs.

Aber als ihre Träume wahr werden und sie tatsächlich ein Stipendium für das renommierte Ault erhält, geht dort von Anfang an alles schief. Schon die Ankunft ist ein Schock: Alle anderen in Shorts, Lee im braven Blümchenkleid. „Ich begriff,“ erklärt sie, „wieviel Arbeit Ault für mich werden würde.“

Doch mit gerade einmal vierzehn Jahren an sich selbst zu arbeiten, ist gar nicht so einfach. Lee steht sich selbst im Weg in der neuen Umgebung und macht sich Schultag für Schultag mit den immer gleichen Fragen verrückt: Komme ich irgendwie komisch rüber? Merken die anderen, dass ich noch keine Freunde habe? Wie kriegen es bloß alle hin, so locker und unbeschwert zu sein – und zu ignorieren, was für harte Regeln das Internatsleben bestimmen:  Unter den Schülern gilt eine strenge Rangordnung. Man teilt einander nicht nur in beliebt oder unbeliebt ein, sondern auch in Rassen und Klassen – schwarz oder weiß, jüdisch (!) oder christlich, reich oder „untere Mittelschicht“.
Aus Angst, in dieser Hierarchie ganz unten zu landen, zieht Lee sich aus dem Internatsleben so weit zurück wie möglich und fristet, von einer besten Freundin abgesehen, ein unauffälliges Schattendasein – eine Selbstverleugnung, die nicht gut gehen kann.

Das zerstörerische Potential ewiger Anpassung an die Vorstellungen der anderen – Sittenfeld schildert das so echt, und so bitter, wie kaum ein Roman, der sich an junge Leser wendet. „Eine Klasse für sich“: Ein dringender Aufruf, laut zu werden, auf Risiko zu spielen statt auf Sicherheit – gerade für Leserinnen Gold wert in Zeiten all der Panem-Twilight-Kreationen, die unverdrossen Selbstaufopferung als höchste weibliche Tugend preisen.

Curtis Sittenfeld: Eine Klasse für sich
Übersetzt aus dem Amerikanischen von Verena von Koskull
532 Seiten
9, 95 Euro
ISBN: 9783746624136
Aufbau Verlag

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..