Leckere Auslage in Londons nobler neighborhood.
Übersicht, englisch, erzählend, Junge Leser, Sunday's choice

Sunday’s Choice

Und wieder einmal: Meine Wahl für diesen Sonntag! Denn: Eine weitere 80-Stunden-Woche steht kurz bevor. In dieser Stunde der Not gibt es bei der Bücherflocke ausgewählte Buch-Pralinen für hungrige Leserherzen. 

Walfische! In letzter Zeit war hier häufiger von ihnen die Rede. Die folgende Auswahl versteht sich als Huldigung an diese buchstäblich kolossalen Säugetiere.

Moby Dick. Das ist so ungefähr Goethes „Faust“ in den USA, der Titel, den offenbar alle US-Amerikaner beim Stichwort „Literatur!“ sofort parat haben. Erstaunlich für ein Werk, in dem keine einzige Frau vorkommt:-) Es geht um die Jagd auf den weißen Pottwal Moby-Dick. Käpt’n Ahab vom Walfangschiff „Pequod“ will ihn unbedingt töten, denn der Wal hat ihm vor langer Zeit das halbe Bein abgerissen. Rache an einem unvernünftigen Tier, habt Ihr Sie noch alle! schreit (sinngemäß) der mutige erste Steuermann Starbuck Ahab an. Umsonst: Der Käpt’n nimmt Kurs auf den Weißen Wal, und je näher Schiff und Crew ihm kommen, desto gefährlicher und entsetzlicher wird ihre Fahrt …

Als die Wale kamen. Daniel und Gracie wollen sich eigentlich fernhalten vom unheimlichen „Vogelmann“, wie alle Kinder auf der Insel Bryher. Aber als er ihnen Botschaften am Strand hinterlässt, aus Muscheln und Treibgut zusammengepuzzelt, entwickelt sich eine vorsichtige Freundschaft zwischen dem Außenseiter und den beiden Kindern. Aber was weiß der Vogelmann von der geheimnisvollen Nachbarinsel Samson, die angeblich verflucht ist? Hat er etwa selbst mit diesem Fluch zu tun…? Morpurgo warnt seine jungen Leser eindringlich vor der Profitgier der Menschen auf Kosten der Natur – hier verkörpert von den Narwalen mit ihren kostbaren Hörnern aus Elfenbein – und davor, vorschnell eigene Schlüsse zu ziehen, bevor man die ganze Wahrheit kennt.

Sam’s Wal. Ein Junge, ein gestrandeter Wal, noch am Leben, aber qualvoll auf dem heißen Sand gefangen. Wie ihn alleine wieder zurückschieben ins Meer? Sam tut, was er kann, um „seinen“ Wal zu retten und ihn nicht den Fischern aus der Umgebung zu überlassen mit ihren scharfen Messern und ihrer Gier nach Pottwal-Zähnen …

Und dazu noch einen Film:

Whale Rider. Ein neuseeländischer Film über die Maori im modernen Neuseeland, die zwischen den Resten alter Traditionen, Arbeitslosigkeit und zu viel Alkohol verloren dahinsiechen, und über eine alte Legende vom „Whale Rider“. Klingt kitischig? Ist es aber nicht. Flockiges Ehrenwort.

 

 

 

 

 

 

 

Werbung

2 Gedanken zu „Sunday’s Choice“

  1. Haha musste natürlich auch an whale Rider denken… Allerdings an das Buch, aus dem der Film beruht ^^ es ist sehr magisch in einer wundervollen Sprache geschrieben, sehr zu empfehlen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..